Eric Guillemaud

 

Eric Guillemaud ist Küchenchef der Buddha-Bar Monte-Carlo, einer mitten im Casino de Monte-Carlo in einem umfunktionierten majestätischen historischen Konzertsaal gelegenen Hochburg der asiatischen Küche und des Glamours.

Eric Guillemaud, Küchenchef der Buddha Bar Monte-Carlo

Der 1978 in Monaco geborene Sohn des Landes fand früh Geschmack am Kochen und enthüllte auf diese Weise eine echte Leidenschaft.

Als Absolvent der Hotelfachschule Monaco und Mittelmeerbewohner mit Leib und Seele ist Eric Guillemaud vor allem von einer farbenfrohen originellen Küche und Kultur des Südens geprägt.

 

Seine Ausbildung erhielt Eric bei der Gruppe Monte-Carlo SBM zuerst in der traditionellen Küche im ’Hôtel de Paris und danach in der Schonkostküche des Hirondelle, des Restaurants der Thermes Marins de Monte-Carlo.

 

Im Anschluss daran bildete er sich in zwei Luxushotels weiter, dem für seine erlesene Gastronomie bekannten Grand Hôtel Park (5 Sterne) in Gstaad und in der vornehm-exotischen Résidence de la Pinède (2 Sterne im Guide Michelin).

Da er seine Heimatregion liebt und vom Wunsch beseelt war, seine reichhaltige Erfahrung dort zu betätigen, kehrte er nach Monaco zurück, um sein Talent im Sporting Monte-Carlo und in den Restaurants des Casino de Monte-Carlo zum Einsatz zu bringen.

 

Bei Eröffnung der Buddha-Bar Monte-Carlo wurde ihm die Küche des Restaurants anvertraut, wo er seitdem seine kulinarische Persönlichkeit entfaltet. Eric hat sich zum Ziel gesetzt, diese „Nouvelle Cuisine“ mit Leidenschaft und Moderne immer wieder neu zu interpretieren, und zelebriert ausgefeilte inspirierte Gerichte, die nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge erfreuen.