Alain Cavanna

 

Alain Cavanna, 44 Jahre alt, dirigiert 70 Köche, die sich auf die verschiedenen Teams der Restaurants im Sun Casino, Casino de Monte-Carlo, der brandneuen Buddha-Bar Monte-Carlo, dem Catering-Service der Gruppe Monte-Carlo SBM und der legendären Konzerthalle La Salle des Etoiles im Sporting verteilen.

Küchenchef im Sporting Monte-Carlo

 

alain-cavannaDer von der Côte d’Azur stammende Sohn von Gemüsebauern wurde ganz im Respekt des Bodens und seiner natürlichen Produkte erzogen. 1983 erhielt er seinen Gesellenbrief im Bereich Kochen und Gastronomie und verstärkte das Team im Palm Beach in Cannes als Gehilfe. Später setzte er seine Karriere im Ruhl Casino Barrière in Nizza fort, bevor er 1990 zur Monte-Carlo SBM Gruppe wechselte. An der Seite von Robert Gamba entwickelte er später als Chef vom Sporting seine Fähigkeiten als Manager und wurde 2003 zum “Sous Chef” ernannt. Er kümmerte sich mehr und mehr um die Entwicklung, war an der Teambildung und der Einführung einer permanenten Produktionseinheit beteiligt. 2009 wurde er schließlich zum Hauptküchenchef vom Sporting Monte-Carlo ernannt.

 

Weit entfernt von dem Klischee des allmächtigen Chefkochs, leitet Alain Cavanna seine Teams eher wie ein Sportcoach, der sich vielmehr auf Teamarbeit konzentriert. Es bleibt ihm keine Zeit für ein übermäßiges Ego, und er zieht es vor, seinen Ansatz auf gegenseitigem Vertrauen und menschlichen Beziehungen aufzubauen und jeden darin zu ermutigen, sein persönliches Potential zu entfalten. 

 

Jede Restaurantart bringt ihre ganz eigenen Herausforderungen mit sich. Beim Salle des Etoiles, das Privatbankette und Prestigeevents wie die Rot-Kreuz-Gala, den Rosenball und das Monte-Carlo Sporting Sommerfestival durchführt, dreht sich alles um den beeindruckenden Einklang  zwischen künstlerischem Aspekt des Events und dem kulinarischen Angebot. Während des Musikfestivals wird jeden Abend ein anderes Menü zubereitet, das auf das Musikprogramm abgestimmt ist (über einen Zeitraum von zwei Monaten werden jeden Abend über 700 Abendessen serviert).

 

Alain Cavannas Repertoire an Gerichten spiegelt die Aromen und Wohlgerüche des Mittelmeers wider, wobei es ihm zudem gelungen ist, sich den Erwartungen einer internationalen Klientel anzupassen und so auch andere Arten von Gastronomie anzubieten. Mit Eröffnung der Buddha-Bar Monte-Carlo in den Räumen des Casino de Monte-Carlo haben Mitarbeiter mit asiatischem Background das Team erweitert. 

 

Alain Cavanna versucht, Kreativität und Qualität durch ein extrem variationsreiches Angebot auf ein immer höheres Niveau zu bringen, sogar beim  Catering-Service für Gruppen, in dessen Entwicklung er die Herausforderung für die Zukunft sieht.