Umweltcharta & Bilanz

 

Mit besonderem dauerhaftem Engagement ihres Verwaltungsrats und ihrer Generaldirektion erstellte die Société des Bains de Mer im Juni 2007 ihre erste Umweltcharta mit einer Laufzeit von 5 Jahren. Der geschäftsführende Vorsitzende Jean-Luc Biamonti unterzeichnete im Dezember 2013 die 2. Umweltcharta der Gruppe Monte-Carlo SBM für den Zeitraum 2013-2016. 

BeGreen(2)

Signature-charte-JL-Biamonti

 

Zahlreiche verwirklichte Einsparungen im Laufe der letzten 7 Jahre

In den letzten 7 Jahren wurden Einsparungen in nachstehenden Bereichen erzielt:
- Über 1 167 000 m3 Wasser. Dies entspricht insgesamt dem Wasserverbrauch von zwei Jahren.
- Stromverbrauch in kWh für Kühlung (-34%), Heizung (-28%) und Beleuchtung (-7%), wodurch auch die realen Stromkostensteigerungen aufgefangen werden konnten. Insgesamt wurden über 6 Millionen kWh Gas eingespart, was dem Gasverbrauch von 2 Jahren entspricht.
- Trotz zunehmender Tätigkeit wurde der Papierverbrauch von 9 500 000 Blatt A4 auf 7 100 000 Blatt/Jahr bzw. von 47 t/Jahr auf 35 t/Jahr (-25%) gesenkt.
Durch Verwendung von Recyclingpapier wurde der Verbrauch von 813 Tonnen Holz und damit die Abholzung von 4615 Bäumen vermieden!
- Bei der Abfallentsorgung sind es 301 Tonnen Papier, 2 172 Tonnen Glas, 4,3 Tonnen Batterien und über 48 m3 Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE). 

Auftakt zur zweiten Umweltcharta

Die Société des Bains de Mer veröffentlicht ihre zweite Umweltcharta und beginnt eine neue wichtige Phase mit einer Dauer von 3 Jahren. Ihre Grundlage und ihr wesentlicher Handlungsrahmen sind: 

- Allmähliche Umsetzung des bei der letzten Hauptversammlung der Aktionäre angekündigten CSR-Programms (Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung). 
- Aufstellung der Umweltchartas ihrer wichtigsten Einrichtungen unter Berücksichtigung von deren spezifischen Besonderheiten: das Monte-Carlo Beach verfügt bereits über seine eigene Charta, das Monte-Carlo Bay Hôtel & Resort, das ’Hôtel Hermitage Monte-Carlo und das Casino werden in Kürze folgen.

Die Unternehmenscharta und ihre 9 Punkte:

1. Umweltmanagement und Zertifizierungen (CSR-Programm., Betriebscharta, Zertifizierung Green Globe, Zertifizierungsmethode BREEAM für Neubauten, Norm ISO 14001 für die Thermes Marins, Imprim’vert-Zeichen der integrierten Druckerei).

2. Information, Sensibilisierung und Mitwirkung der Beteiligten (Sensibilisierung des Personals für Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung, „Be Green“-Mitteilung für Gäste, Ethikcharta für Lieferanten).
3. Kontrolle des Energieverbrauchs (sparsame Verwendung und Energieeffizienz, Optimierung des Verbrauchs, erneuerbare Energien).
4. Kontrolle des Wasserverbrauchs (Überwachung Zähler und Netzwerke, vernünftiger Gebrauch, Wasserspararmaturen und -techniken).
5. Luft, Atmosphäre, Verkehrsmittel (eigene Fahrzeuge, CO2-Bilanz, Verringerung des Abgasausstoßes).
6. Biodiversität (Projekt Null Pestizide, kein roter Thun, Unterstützung der lokalen Honigerzeugung).
7. Verantwortungsbewusster Einkauf (Produkte mit Ökosiegel, Bioprodukte und lokale Produkte, fairer Handel, Holz mit FSC- oder PEFC-Zeichen).
8. Mülltrennung (Papier, Glas, Batterien, elektrische und elektronische Geräte, Glühbirnen, Verpackungen, Öle und Fette an der Quelle recyceln und verringern).
9. Nachhaltige Renovierung und Bauten (Erhalt der BREEAM-Zertifizierung für alle Bauprojekte zwecks minimaler Umweltauswirkungen).

 

 

Die im April 2007 aufgestellte erste Umweltcharta der Société des Bains de Mer wurde seit ihrer Einführung jedes Jahr einer Bilanz unterzogen.

Bilanzen der vergangenen Jahre:

Sozial-, Unternehmens- und Umweltbericht 2013/2014 herunterladen

Downloaden der Dritt-Jahres-Bewertung
Downloaden der Zweit-Jahres-Bewertung 
Downloaden der Erst-Jahres-Bewertung