Monte-Carlo SBM & Umwelt

 

“Wir erleben eine neue Form von Solidarität, die sich über die ganze Welt erstrecken wird, weil sie das Schicksal der Menschheit betrifft.” [S.A.S. Prinz Albert II]

BeGreen(2)

 

 

 

Monte-Carlo SBM & Umwelt:

 

Mehr denn je ist es heute notwendig, Effizienz, Produktivität und Respekt für die Umwelt zu kombinieren. 

 

Monte-Carlo SBM hat deshalb ein Umweltschutzprogramm in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen eingeführt, bei dem der Schwerpunkt auf dem Beitrag des Personals, der Kunden der Gruppe und der Zulieferer liegt. 

 

SBM innoviert im Hinblick auf neue Technologien und hat sich, im Interesse der Kunden, selbst dazu verpflichtet, zu einem Versuchszentrum für das ganze Land zu werden. Aufgrund unserer wichtigen Rolle als Verwalter des Erbes des Fürstentums, investieren wir in die Renovierung unserer Einrichtungen unter Einhaltung der HEQ-Standards. 

 

Wir sind dabei, eine Umweltschutzpolitik zu entwickeln, die jährlich überarbeitet wird und u.a. hiesige Produkte, bedeutende Mülltrennung und den Einsatz von Instrumenten fördert, die eine ökologische Energieverwaltung unserer Gebäude ermöglicht. Das Imprim’vert Label ist einer der vielen Beweise unseres Engagements. 

 

Seit 2007 hat die Gruppe Monte-Carlo SBM ihre Aktivitäten rigoros auf die Entwicklungspolitik im Umweltschutz des Fürstentums von Monaco abgestimmt, die auf Initiative von Prinz Albert II hin eingeführt wurde.  

Wir zielen darauf ab, dass die Entwicklung der Gruppe von dem konstanten Wunsch geleitet wird, natürliche Ressourcen zu respektieren und zu bewahren.  

 

Wir sind davon überzeugt, dass Vertrauen, das in ein Unternehmen gesetzt wird, nicht allein von seiner Rentabilität abhängig gemacht werden kann, sondern auch mit seinem Engagement für öffentliche Interessen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung verbunden sein muss. Deshalb hat Monte-Carlo SBM einen Aktionsplan ausgearbeitet, der darauf abzielt, internationale Ziele im Umweltschutz zu erreichen und Good Practices von Seiten der Geschäftspartner und des Personals zu fördern.